Seite 3 von 3

Re: HARD:LINE FILMREIHE

Verfasst: Do Nov 23, 2017 10:53 am
von HARD:LINE
Do, 30.11.2017 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg

-----------------

HUNGER

-----------------

Liebe Hardliner,

dass Geschichte von Siegern geschrieben wird, ist eine Binsenweisheit. Dass auch Realitäten von solchen gemacht werden, entzieht sich oft unseres Bewusstseins. Denn wenn das geltende Gesetz greift, wir der Delinquent schon für Gründe der Bestrafung gesorgt haben. Die greifenden Maßnahmen sind festgeschrieben und angemessen, meint man. Doch was ist, wenn die Mächtigen nur eine andere Sicht tilgen wollen, um systemisch ihre Macht zu festigen? Steve McQueens Erstling treibt uns in eine düstere Zwischenwelt, in der Recht und Unrecht als tödliches Paar auftreten. Sein in Cannes ausgezeichnetes Meisterwerk ist ein ästhetisch stringentes Kunstwerk, das vor allem durch die enorme Schauspielleistung punktet. HUNGER ist meisterlich, intensiv und schlicht grandios!

„Ein Kunstwerk von verstörender Schönheit, Poesie und entsetzlicher Grausamkeit.“ (Kino-Zeit)

Bild

Was denn?
Die letzte Waffe zur Selbstverteidigung ist dein Körper. Mit dieser zunächst einfachen Feststellung zeigt Steve McQueen in seinem Regiedebüt, wie Autorität und Widerstand sich zu einem Patt verdichten. Damit stirbt nicht nur die Menschlichkeit, sondern auch der Mensch. Fassbenders Schauspiel und die formale Strenge der Regie lösen im Zuschauer ein Beben aus, das entrüstet und entwaffnet. Dieser Film ist kein Pamphlet das sich der Geschichte bedient. HUNGER ist ein künstlerisches Meisterwerk!

Darum geht‘s!
Maze Prison. Ein britisches Hochsicherheitsgefängnis in Nordirland, das den Unruhen dort ein Ende bereiten soll. Mit drastischen Mitteln zeigt der Staat sein hartes Durchgreifen – ein Mahnmal. Die dort inhaftierten IRA-Mitglieder kämpfen mit Exkrementen und Reinigungsboykott für die Anerkennung als politische Häftlinge. Als auch der Dirty Protest scheitert, entschließen sich Bobby Sands und die anderen IRA-Kämpfer zur letzten Waffe. Sie werden in den Hungerstreik treten, mit allen Konsequenzen…

UK, Irland 2008, 96 Minuten, OmU // R: Steve McQueen// Mit: Michael Fassbender, Liam Cunningham und Stuart Graham
Verleih:Ascot Elite

Festivalteilnahmen: Cannes Film Festival (Goldene Kamera, FIPRESCI), Toronto International Film Festival, Sydney International Film Festival, Filmfestspiele Venedig, Chicago International Film Festival, Gent International Film Festival

Auch gut zu wissen:
--> Online Tickets: http://bit.ly/2jRAaBS
--> Facebook Event: http://bit.ly/2iJUhyq
--> Infos zum Film: http://bit.ly/2jT27tf
--> Trailer: http://bit.ly/2hOhyP9
--> Reservierung: tickets@hardline-festival.de

Wir freuen uns auf euch!


Euer HARD:LINE Team

Re: HARD:LINE FILMREIHE

Verfasst: Fr Dez 22, 2017 4:06 pm
von HARD:LINE
Do, 28.12.2017 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg

-----------------

GREMLINS

-----------------

Liebe Hardliner,

das Jahr neigt sich so kurz nach Weihnachten dem Ende und ihr kommt aus euren mit Plätzchen vollgestopften Nestern, um endlich wieder Mensch zu werden und all den Gelüsten des Alltags zu fröhnen - Sport, Literatur, Kultur und so fort, eh klar. Während sich die Erwachsenenzunft also in den domestizierten Freizeitstress stürzt, brennt die pure Anarchie in den Herzen der Kids! Sie warten nur darauf, dass die Lunte endlich bruzelt und es ordentlich kracht... Wo das alles hinführen kann? Das lehrt uns der wohl beste Weihnachtshorrofilm aller Zeiten. Böse Santas? Fuck it! Es gibt nur einen echten Weihnachtshorrorfilm! Joe Dantes Meisterwerk hat selbst nach über 30 Jahren nichts von seinem Reiz verloren. GREMLINS ist Kino pur!

Wir freuen uns eine frisch abgetastete und digital überarbeitete Kopie vorführen zu dürfen. In noch nie dagewesener Qualität flimmert dieser Granate über die Leinwand des Wintergarten, allerdings nur mit englischer Tonspur. Das sollte dem Vergnügen jedoch keinen Abbruch tun.

„Wie könnte man diesen Film nicht lieben?“ (The Film Reel)

Bild

Was denn?
Im Zuge der Retro-Welle wird filmische 80er-Ware am laufenden Band produziert. Ziel ist es, die besondere Stimmung dieser Filme aufzugreifen. Dabei bleiben die Originale unerreicht: GOONIES, E.T und dessen böser Bruder GREMLINS sind Filme, die auch 30 Jahre nach deren Entstehung wunderbar wie eh und je sind – da muss man sich als Filmfan schon mal eine nostalgische Träne verdrücken. Einmal gehört, bekommt man Gizmos Melodie nie mehr aus dem Kopf. GREMLINS rules! Danke für alles, Joe Dante

Darum geht‘s!
Nie dem Sonnenlicht aussetzen! Auf keinen Fall mit Wasser in Berührung bringen! Niemals nach Mitternacht füttern! Das sind die drei Grundregeln unter deren unbedingter Einhaltung Randall ein possierliches Tierchen – einen Mogwai – in einem Ramschladen in Chinatown erwirbt. Schnell fallen die Regeln unter den Tisch, als er das süße Plüschwesen seinem Sohn als Weihnachtsgeschenk überreicht. Als dessen Kumpel aus Versehen Wasser über das „Gizmo“ getaufte Tier schüttet, bricht monströse Anarchie los!

USA 1984, 106 Minuten, Englische OV // Regie: Joe Dante // Mit: Zach Galligan, Phoebe Cates, Hoyt Axton // Verleih: Warner Bros.

Auch gut zu wissen:
--> Online Tickets: http://bit.ly/2jmxnOc
--> Facebook Event: http://bit.ly/2k2TOrf
--> Infos zum Film: http://bit.ly/2Bbwum3
--> Trailer: http://bit.ly/2Dul3nj
--> Reservierung: tickets@hardline-festival.de

So lange wünschen wir euch aber noch ein paar schöne Feiertage - lasst es euch gut gehen!

Euer HARD:LINE Team
_______________________________________

Re: HARD:LINE FILMREIHE

Verfasst: Fr Jan 19, 2018 12:16 pm
von HARD:LINE
Do, 25.01.2018 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg

-----------------

SCHNEEFLÖCKCHEN

-----------------

Liebe Hardliner,

der deutsche Genrefilm ist wie ein vernachlässigter Schüler, der weit hinter seinen Möglichkeiten bleibend in der Ecke verwahrlost. Dabei stammt er aus einem renommierten Elternhaus. Murnau, Wiene und Lang würden sich im Grab umdrehen, wenn sie sähen, was mit ihrem Sprössling passiert ist. Nicht mal Revolte ist zu erkennen - ein Trauerspiel in betongrau.

Neiderfüllt blickten wir in die Nachbarländer, wo die Franzosen wie von Sinnen moralisch und philosophisch intensives Genrekino zelebrieren, oder die Österreicher mit dem höchst geschätzten Michael Haneke eine Kultfigur für das exreme Kino den Platz einräumen, den er verdient. Nun aber kann sich das ändern! Denn SCHNEEFLÖCKCHEN ist ein vor Ideen und Skurrilität strotzender Genre-Irrsinn, der uns mit der Klischeepeitsche ins Gelächter treibt und sich dabei stets neu erfindet. Fuck you „Fack ju Göthe“! So muss deutsches Kino aussehen!

"Was für ein unfassbar großartiger Film!" (Wortvogel)

Gäste anwesend!

Die Wege sind kurz, die Sprache ohne Hürden und die Jungs haben Bock. Da lassen wir uns doch nicht lumpen und laden sie ein, bei unserer exklusiven Vorpremiere dabei zu sein. Kommen werden Regisseur Adolfo Kolmerer, Produzent Eric Sonnenburg und Autor Arend Remmers. Alle drei werden euch an diesem Abend Rede und Antwort stehen... und für mächtig gute Laune sorgen. Ein guter Start ins neue Jahr!

Bild

Was denn?
In naher Zukunft ist Berlin nur noch ein Moloch aus Anarchie. Mitten drin sind die zwei Kleinkriminellen Tan und Javid, die mit einer Kettensäge ihre Familie rächen. Dabei geht schon mal jemand hops, so ist das Leben. Doch auch andere Tote haben Familie und bald wollen den beiden Gott und die Welt ans Leder. Als sie dann noch ein mysteriöses Drehbuch finden, in dem sie ihre Vergangenheit und den eigenen Tod zu lesen bekommen, wird schnell klar: Es ist an der Zeit, dem Autor einen Besuch abzustatten!

Darum geht‘s!
Deutschland, schönes Kinoland! Dramatisch erzählte Tristesse mit intellektueller Note und Nackerten. Von wegen! Ein junger Regisseur macht sich auf, das hiesige Genrekino neu zu erfinden und pfeift dabei auf alle Regeln der Kunst und des guten Geschmacks. Fuck, yeah! SCHNEEFLÖCKCHEN sprüht nur so vor Ideen und Irrwitz! Dieser Film ist ein Plädoyer für Kreativität, eine Genugtuung für uns Fans, ein Manifest für das deutsche Genre… und fast nebenbei einer der unterhaltsamsten Filme des Jahres.

Deutschland 2017, 120 Minuten, OmU (englische Passagen) // Regie: Adolfo Kolmerer // Mit: Reza Brojerdi, Erkan Acar und Judith Hoersch // Rechte: Lopta Film

Auch gut zu wissen:
--> Online Tickets: http://bit.ly/2mEFZk5
--> Facebook Event: http://bit.ly/2Dr23Jh
--> Infos zum Film: http://bit.ly/2Efy6bX
--> Trailer: http://bit.ly/2mQLlIR
--> Reservierung: tickets@hardline-festival.de

Wir freuen uns auf euch!

Euer HARD:LINE Team

Re: HARD:LINE FILMREIHE

Verfasst: Fr Feb 09, 2018 1:18 pm
von HARD:LINE
Do, 22.02.2018 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg

-----------------

CUJO

-----------------

Liebe Hardliner,

der wohlige Klang einiger Stephen King Verfilmungen ist auch und gerade auf den jeweiligen Status zurückzuführen, oder aber es sorge ein Remake für Aktualisierung. Auf der Remake-Liste war auch lange CUJO zu finden. Doch eine Neusichtung macht deutlich, dass man vielleicht wie bei SHINING gar keine Neuauflage braucht. Denn Lewis Teagues Tierhorrorfilm ist genuines Terrorkino, das auch 35 Jahre nach seiner Veröffentlichung einschlägt wie eine Bombe. Wir fragen uns: Wie konnte man dieses Monster von einem Film vergessen? Das ist Tierhorror ganz ohne Mutation oder Superviecher – CUJO ist Beethoven auf Tollwut und nebenbei eine der besten King-Verfilmungen. Wahnsinn!

"Is it possible for a horror movie to be too good? If it is, then Cujo is it. The movie is spectacularly well-made, but it’s nearly unwatchable." (The Globe and Mail)

Bild

Was denn?
King-Verfilmungen gibt es viele. Als Genreklassiker überdauerten vor allem SHINING, MISERY, CARRIE und ES, während CUJO als beinahe vergessen gilt und kaum mehr Beachtung findet. Eine sträfliche Vernachlässigung! Dieses Monster von einem Film ist genuines Terrorkino der heftigsten Sorte! Nach gemächlichem Start, steigert sich die Spannung bis zur Unerträglichkeit! CUJO denkt nicht daran, euch wieder heil aus dem Kino zu lassen. Er wird euch einkreisen, belagern und nie wieder in Ruhe lassen!

Darum geht‘s!
Donna und Vic sind die vermeintlich perfekte Familie. Sie haben ein tolles Haus und einen wunderbaren Sohn. Doch auch die schönste Fassade hat ihre Fehler. Nicht nur, dass Donna eine Affäre hat, sondern auch das Auto macht Zicken. Als sie ihre Schrottkarre zur Reparatur auf eine abgelegene Farm bringen will, gibt die Kiste endgültig den Geist auf. Dem nicht genug, entpuppt sich der einst friedfertige Hofhund Cujo als tollwütiges Monster… Und er wird Donna und ihren Sohn nicht gehen lassen.

USA 1983, 93 Minuten, Englische OV // Regie: Lewis Teague // Mit: Dee Wallace, Danny Pintauro, Daniel Hugh Kelly // Rechte: Warner Bros.

Auch gut zu wissen:
--> Online Tickets: http://bit.ly/2nNFchb
--> Facebook Event: http://bit.ly/2E8xuoA
--> Infos zum Film: http://bit.ly/2Ep4SLq
--> Trailer: http://bit.ly/2FZbgpI
--> Reservierung: info@hardline-festival.de

Wir freuen uns auf euch!

Euer HARD:LINE Team