Mad Max: Fury Road

Benutzeravatar
Sebastian
Site Admin
Beiträge: 467
Registriert: Mo Dez 21, 2015 8:51 pm

Mad Max: Fury Road

Beitragvon Sebastian » Di Dez 22, 2015 7:31 pm

Mad Max kann seine wilde Vergangenheit nicht vergessen und beschließt, dass er allein die besten Überlebenschancen hat. Dennoch gerät er in der Wüste an eine Gruppe Flüchtlinge in einem Kampfwagen – am Steuer sitzt die elitäre Herrscherin Furiosa. Die Gruppe ist aus der Zitadelle des Tyrannen Immortan Joe entkommen, dem etwas Unersetzliches gestohlen wurde. Also setzt der wütende Warlord seine Banden in Marsch, um die Rebellen zu verfolgen – ein temporeicher Straßenkrieg beginnt.




Kitamuraaa
Beiträge: 12
Registriert: Fr Dez 25, 2015 11:15 pm

Re: Mad Max: Fury Road

Beitragvon Kitamuraaa » Fr Dez 25, 2015 11:59 pm

Geile, brachiale Actiongranate. Hätte nicht gedacht, dass der alte Sack von Regisseur noch dazu imstande ist. Leider habe ich den erst gesehen als er nicht mehr in den "Maximum Sound" Sälen lief. Da muss man ja fast aus den Sitzen gefogen sein.

Benutzeravatar
Skrotnic
Beiträge: 76
Registriert: Mi Dez 23, 2015 12:23 pm

Re: Mad Max: Fury Road

Beitragvon Skrotnic » So Dez 27, 2015 2:34 pm

Für mich einer der besten Kinofilme 2015. Da hat einfach alles zusammen gepasst, geile Action, sehr guter Sound und vor allem richtig gute bilder.

Benutzeravatar
Sebastian
Site Admin
Beiträge: 467
Registriert: Mo Dez 21, 2015 8:51 pm

Re: Mad Max: Fury Road

Beitragvon Sebastian » Mo Dez 28, 2015 2:40 pm

Für mich DER beste Kinofilm 2015. ;)
115 Minuten "voll-auf-die-Fresse-Action" und 5 Minuten Dialoge. Sowas habe ich noch nie erlebt. :D
Etwas schade fand ich nur, dass man sehr oft sieht, dass mit Zeitraffer gearbeitet wurde.
Sofort zum Release stand auch schon die Blu-ray im Regal. ;)

Bibob
Beiträge: 56
Registriert: Mi Dez 23, 2015 4:39 am

Re: Mad Max: Fury Road

Beitragvon Bibob » Mo Dez 28, 2015 6:13 pm

Fand den auch genial. Das mit dem Zeitraffer ist mir auch aufgefallen, vielleicht eine Hommage an die alten Teile, da wurde dies ja auch oft benutzt.

Benutzeravatar
REDRUM
Beiträge: 6
Registriert: Mi Dez 23, 2015 5:09 am

Re: Mad Max: Fury Road

Beitragvon REDRUM » Di Dez 29, 2015 1:10 am

Kann den Vorgängern nur zustimmen! Ich war wirklich geflashed von dem Film!^^
Bild

Benutzeravatar
Sebastian
Site Admin
Beiträge: 467
Registriert: Mo Dez 21, 2015 8:51 pm

Re: Mad Max: Fury Road

Beitragvon Sebastian » Di Dez 29, 2015 2:15 pm

Bibob hat geschrieben:Fand den auch genial. Das mit dem Zeitraffer ist mir auch aufgefallen, vielleicht eine Hommage an die alten Teile, da wurde dies ja auch oft benutzt.

Wenn, dann finde ich nicht dass diese Hommage gut funktioniert. Das ist imo die einzige und große Schwäche von FURY ROAD. Meines Wissens nach gibt es bereits für den privaten gebrauch sehr gute Weichzeichner für Videos, die Bewegungen flüssiger erscheinen lassen, also z.B. Zeitlupen weicher wirken lassen. Das ganze müsste sich eigentlich auch bei Zeitraffer anwenden lassen. Irgendwie haben mich diese Zeitraffer-Aufnahmen immer etwas aus dem Filmvergnügen rausgerissen, weil ich mir dann immer vorgestellt habe wie die da im Schritttempo rumtuckern und mit Turk & J.D.s (SCRUBS) dramatischen Zeitlupenlauf schauspielern, falls jemand die Folge gesehen hat. :D Das ist aber wirklich Kritik auf höchstem Niveau, weil bei der Menge an Action kann eigentlich nicht alles perfekt sein.

Der_Lauch
Beiträge: 3
Registriert: Di Dez 22, 2015 5:49 pm

Re: Mad Max: Fury Road

Beitragvon Der_Lauch » Fr Jan 01, 2016 11:37 pm

Ich fand den Film ziemlich gut, von der extrem schwachen Story mal abgesehen. Die Action ist so häftig übertrieben geil das man die Story garnicht wirklich braucht.
Dieser Zeitraffer scheiss gehört aber tatsächlich zu sen Filmen, zumindes in den ersten beiden Teilen wurde damit viel gearbeitet und ich fand auch nicht ds es störte, ist aber tatsächlich ansichtssache.
Für den Kauf einer DVD oder BR reichte es mir aber nicht, da ich, warum auch immer, den Ed nicht mag. Irgendwie ist er mir zu Bubi-haft

Benutzeravatar
Sebastian
Site Admin
Beiträge: 467
Registriert: Mo Dez 21, 2015 8:51 pm

Re: Mad Max: Fury Road

Beitragvon Sebastian » Mo Jan 04, 2016 1:02 am

Ja... Du lebst auch irgendwie in der Vergangenheit. :P ;)
Tom Hardy (Ed?) ist ein sehr würdiger Ersatz, meines Empfindens nach. George Miller hätte es auch weitaus schlechter treffen können. Die Tatsache, dass Mel Gibson einfach zu alt und zu fame ist, und sich heute vielleicht einen Scheiß um seine Wurzeln kehrt, führte unwillkürlich dazu, dass ein neuer Max her musste. Jetzt kann man natürlich argumentieren, dass man die Story auch mit einem anderen Charakter hätte neu aufziehen können, aber wie man es macht, macht man es bei einigen Menschen scheinbar immer falsch. MAD MAX ohne Max ist einfach nicht MAD MAX, weil eben dieser titelgebend ist... das hätte also auch mich ziemlich gestört. Wie der junge Sidekick bei INDIANA JONES 4...
Und in Sachen Zeitraffer kann ich nur sagen, dass es mich damals auch nicht gestört hat. Ich habe es zwar wahrgenommen, aber so funktionierte die damalige Tricktechnik. Heute im Kino, digital und in 3D, aber leider nicht mehr so wirklich, egal ob dies als Hommage durchgehen würde, oder nicht. Es ist ganz einfach nicht mehr State of the Art und ich empfand den Effekt trotz insgesamt wirklich fulminanter, rasanter und auch "flüssiger" Action (nichts anderes will der Film scheinbar bieten), wie sie sonst in dieser Grundqualität bisher nirgends geboten wurde, als durchaus störend, weil sie mich irgendwie zu oft aus dem Fluss rausgerissen hat... Und ich bin wirklich ein Fan von 25p ruckeliger Kino-Zelluloid-Optik, der auch keine Weichzeichnungen am heimischen Blu-ray Player aktiviert; wohingegen ich von dir weiß, Der_Lauch, dass du gerne jede mögliche optische Auffrischung und Spielerei in deinem ganz persönlichen Wohnzimmer-Kino aktivierst und feierst. ;)

Der_Lauch
Beiträge: 3
Registriert: Di Dez 22, 2015 5:49 pm

Re: Mad Max: Fury Road

Beitragvon Der_Lauch » Di Jan 05, 2016 9:10 pm

Natürlich mein ich Den Hardy ... wie auch immer.... er ist mir nicht sondetlich sypphatisch, egal in welcher Rolle.
Ich denke die ruckel zuckel zeitraffa geschichte gehört einfach dazu.
Ich feier auch nicht irgendwas was ich in meinem "Wohnzimmer Kino" (?) Alles was ich hab ist irgendwie eingestellt, ohne grosses fine tuning.

Ist auch irrelevant, was der Bauer nicht mag frisst er nicht..... auch nicht wenn er 100 jahre in der vergangenheit lebt. Warte ab in 10 jahren lebst du auch da....

Ps: wasn das fürn scheiss.... smileys sind unzulässige Zeichen...


Zurück zu „Scifi, Fantasy, Abenteuer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast