Metaluna 4 antwortet nicht

horror1966
Beiträge: 277
Registriert: Di Feb 02, 2016 5:47 pm

Metaluna 4 antwortet nicht

Beitragvon horror1966 » Mi Okt 12, 2016 6:23 pm

Bild




Metaluna 4 antwortet nicht
(This Island Earth)
mit Jeff Morrow, Faith Domergue, Rex Reason, Lance Fuller, Russell Johnson, Douglas Spencer, Robert Nichols, Karl Ludwig Lindt, Jack Byron, Coleman Francis, Charlotte Lander, Edward Hearn
Regie: Joseph M. Newman
Drehbuch: Raymond F. Jones / Franklin Coen / George Callahan
Kamera: Clifford Stine
Musik: Henry Mancini / Hans J. Salter / Herman Stein
FSK 12
USA / 1955

Atomwissenschaftler Cal Meacham gerät in Kontakt mit dem mysteriösen Exeter, der ihn zur Mitarbeit an einem Forschungsprojekt an einem abgelegenen Ort einlädt. Dort trifft Cal auf seine Kollegin Ruth Adams sowie andere Wissenschaftler. Als Cal und Ruth erkennen, dass es sich bei Exeter um den Abgesandten eines fremden Planeten handelt und ihre Forschungen den Planeten in den Besitz von Atomwaffen bringen sollen, versuchen sie zu flüchten. Ihre Flucht scheitert und sie werden von Exeter auf den Planeten Metaluna gebracht.


Ganz ohne Frage zählt dieses Werk von Joseph M. Newman zu den ganz großen Klassikern des SCI/FI Filmes, auch wenn die Erzählung aus heutiger Sicht einen durchaus trashigen Anstrich erkennen lässt. Dabei beinhaltet "Metaluna 4 antwortet nicht" eine ernste Hintergrundthematik, wobei die Umsetzung des Ganzen streckenweise allerdings ein wenig unfreiwillig komisch erscheint. Das liegt in erster Linie an dem in den Dialogen dargebrachten und recht naiven Wissen über Atomtechnologie, ist aber andererseits auch im Schauspiel der Protagonisten begründet, die phasenweise ein wenig hölzern und ungelenk agieren. Nun mag man das in der heutigen Zeit eventuell als negativen Aspekt einstufen, gleichzeitig verleihen diese Dinge dem Film aber auch einen unverwechselbaren Charme, der unzählige Werke der damaligen Dekade auszeichnet. Selbstverständlich spart das Szenario auch nicht an den üblichen Klischees und präsentiert dem Zuschauer Außerirdische, die hauptsächlich dadurch auffallen, das man sie mit herrlich schrulligen Eierköpfen ausgestattet hat. Ganz generell ist das Geschehen von einem wunderbar naiven Charme geprägt, so wirken insbesondere die vorhandenen Effekte stark angestaubt, was Liebhabern der echten Klassiker jedoch mehr als recht sein dürfte.

Die Story an sich ist herrlich abstrus und wirkt völlig an den Haaren herbei gezogen, passt aber ganz hervorragend in die 50er Jahre, in denen eine streckenweise vorhandene Stimmung der Paranoia durch Erzählungen wie diese noch zusätzlich geschürt wurden. Von nicht wenigen Leuten wird "Metaluna 4 antwortet nicht" im Bezug auf die ernsthafte Thematik gern mit einem Meisterwerk wie "Der Tag an dem die Erde still stand" auf eine Stufe gestellt, wobei es den an dieser Stelle gezeigten Abläufen dann aber doch an der nötigen Klasse fehlt, um diesem Vergleich stand zu halten. Dafür gibt es dann doch zu viele unfreiwillig komische Passagen, was aber keinesfalls negativ bewertet werden sollte. Das bunte Treiben in der vorliegenden Geschichte ist ganz einfach extrem unterhaltsam und strahlt auch nach mittlerweile sechs Jahrzehnten immer noch seine eigene Faszination auf den Betrachter aus.

Wissenswert erscheint auch noch der Punkt, das Regie Legende Jack Arnold als ungenannter Co-Regisseur mit von der Partie war, da Universal anscheinend mit etlichen Szenen Newman's nicht einverstanden war und Arnold für mehrere Nachdrehs um Hilfe bat. Der Einfluss der Ikone (Der Schrecken vom Amazonas, Tarantula) ist dann auch streckenweise spürbar, was eventuell auch so manch trashigen Moment erklären könnte. Das ist auch absolut positiv zu verstehen, denn nicht umsonst gelten mehrere Werke Arnolds heutzutage längst als Klassiker diverser Genres und sind mit einem wohl verdienten Kultstatus versehen. Wie dem auch sei, "Metaluna 4 antwortet nicht" ist ein unbestrittener Klassiker des SCI/FI Genres und darf in keiner gut sortierten Sammlung fehlen. Hier bekommt man Nostalgie pur angeboten und außerdem ist es immer wieder äußerst interessant, einen Vergleich der heutigen Genre Filme mit denen der damaligen Zeit zu ziehen. Selbstverständlich sollte man dies nur indirekt tun, denn um eine möglichst objektive Bewertung abzugeben darf man keinesfalls außer acht lassen, wie viele Jahre zwischen diversen Filmen liegen.

Nostalgiker werden hier bestens bedient und dürfen einer Sichtung des Filmes mit Begeisterung entgegen sehen. Basierend auf dem Roman "The Alien Machine" von Raymond F. Jones erzählt "Metaluna 4 antwortet nicht" eine interessante Geschichte, die aber gleichzeitig auch von einer naiven Erzählweise geprägt ist. Das mag nicht jedermanns Sache sein, spiegelt aber nahezu perfekt das Verständnis der Menschen in den 50er Jahren wieder. Ob die jüngere Generation viel mit einem solchen Werk anfangen kann wage ich zu bezweifeln, doch Liebhaber echter Klassiker dürften definitiv auf ihre Kosten kommen. Von meiner Seite aus gibt es jedenfalls eine dicke Empfehlung für diese grandiose Mixtur aus Ernsthaftigkeit, Naivität und Trash, die immer wieder kurzweilige und fantastische Unterhaltung bietet.


Fazit:


In der heutigen Zeit ist es immer wieder schön auf solche Filme zurück zu greifen, in denen Effekt Gewitter und überzogene Action noch keinen Platz hatten. Da stört es auch nicht weiter das es stellenweise ein bisschen an der nötigen Logik mangelt, denn dafür bekommt man herrlich bunte Bilder und eine wunderbar an den Haaren herbei gezogene Story serviert.


8,5/10

Zurück zu „Scifi, Fantasy, Abenteuer“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast