HARD:LINE FILMREIHE

Habt ihr ein eigenes Projekt, von dem ihr gerne berichten möchtet?
Benutzeravatar
HARD:LINE
Beiträge: 31
Registriert: Fr Jan 22, 2016 2:27 pm

Re: HARD:LINE FILMREIHE

Beitragvon HARD:LINE » Mo Okt 22, 2018 12:20 pm

Do, 25.10.2018 | 21:00 Uhr | Kinos im Andreasstadel, Regensburg

-----------------

LESSON OF THE EVIL

-----------------

Liebe Hardliner,

was war das für ein verrückter September? Rund 1800 Zuschauer und insgesamt knapp 3000 Besucher machten das sechtse HARD:LINE Film Festival zu einem unglaublichen Erlebnis, an das wir uns noch lange erinnern werden. Trotz unserer aktuellen Begeisterung für das Festival darf man nicht vergessen, wo man herkommt. Unsere Wurzeln sind in der monatlichen Filmreihe zu finden, die wir seit Januar 2010 durchführen. Den Anfang machte damals mit AUDITION eine absolute Ausnahmearbeit eines Großmeisters des extremen Kinos. Jahre später nun, kehren wir zurück zu unseren Anfängen und entfesseln Takashi Miikes verstörendes Meisterwerk LESSON OF THE EVIL.

Sieht man seinen Film, ist klar: Miike auf der Höhe seines Schaffens! Zynisch und überbordend in jeder Hinsicht ist dieses kontroverse Werk all das, was sich BATTLE ROYALE nicht mehr getraut hat zu sein. Ein verstörend leichtes Schlachtfest!

„Absurd und hochgradig unterhaltsam…”
(Kino-Zeit)

Bild

Was denn?
Was zunächst nur ein Gefühl ist, wird langsam zu einem Flüstern und schwillt im Filmverlauf zu einem lärmenden Wutausbruch. Wie weit Miike mit seinem Schul-massakerfilm wirklich gehen wird, kann dabei kaum erahnt werden. Der Japaner wütet wie eine Naturgewalt und lässt sich sorgenfrei in den Exzess gleiten. Gut gelaunt schlachtet sich dieses Machwerk durch die Bildungseinrichtung und verstört damit nachhaltig. So hinreißend kontrovers sind Filme nur selten. Seid also gewarnt!

Darum geht‘s!
Freundlich, belesen und gut- aussehend ist der neue Lehrer und entwickelt sich damit bald zum absoluten Liebling der Schule. Doch hinter Hasumis Saubermannimage brodelt es gewaltig. Nicht nur, dass Vergehen im Kollektiv hart geahndet werden, sondern auch eine ungeklärte Selbstmordserie an seiner alten Schule sorgen für Irritationen. Immer klarer wird das Bild eines vollkommen gestörten Psychopathen: Er manipuliert, erpresst und greift schließlich zur Waffe, um sich von den Quälgeistern zu befreien.

Japan 2012, 129 Minuten, OmU Fassung | Regie: Takashi Miike | Mit: Takayuki Yamada, Shôta Sometani, Fumi Nikaidô // Rechte: Rapid Eye Movies

Auch gut zu wissen:
--> Online Tickets
--> Facebook Event
--> Infos zum Film
--> Trailer
--> Reservierung: info@hardline-festival.de

Wir freuen uns auf euch!

Euer HARD:LINE Team
_______________________________________

HARD:LINE - Kino extrem in Regensburg

---> Website​
---> Facebook​
---> Twitter​


Zurück zu „Werbeforum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast